0341-248 93 86 Wir freuen uns jederzeit auf Ihren Anruf|info@umzug-kleintransport.de

Corona & Umzug: Umziehen unter Covid-19-Pandemie-Bedingungen

//Corona & Umzug: Umziehen unter Covid-19-Pandemie-Bedingungen

Corona & Umzug: Umziehen unter Covid-19-Pandemie-Bedingungen

Steht der Umzug während eines Lockdowns an, so wirft dies viele Fragen auf. Als professionelles Umzugsunternehmen stehen wir Ihnen auch hier als Dienstleister von der Planung bis hin zur Durchführung bei Seite. Zudem kann unsere Umzugsfirma den Umzug oft auch noch realisieren, wenn Ihnen Freunde und verwandte nicht mehr helfen können.

Private Umzugshelfer nur bedingt hilfreich

Im Falle eines Lockdown bzw. entsprechend der jeweiligen Pandemiebestimmungen kann es wie im Frühjahr 2020 und im November zu Kontaktbeschränkungen kommen. Dabei sind auch regionale Unterschiede zu beachten. Auch ein Umzug hebelte bisher die Kontaktbeschränkungen unter dem Lockdown bzw. Lockdown light nicht aus. Dabei ist es besonders für private Umzugshelfer oft schwer unter Umzugsbedingungen die Distanzvorschriften der Pandemieverordnung einzuhalten.

Das gilt beim Lockdown vom 14.Dezember 2020 bis 10. Januar 2021:

Ein privates Umzugsteam in Sachsen wäre zur Zeit (14. Dezember 2020 bis 10. Januar 2021) auf zwei Haushalte & bis maximal 5 Personen beschränkt. Allerdings bestehen in Sachsen zudem Ausgangsbeschränkungen, die innerhalb eines Radius von 15 Kilometern um den eigenen Wohnort lediglich Einkaufen, Sport treiben und Freizeitbeschäftigungen ermöglichen sollen. Zudem muss bedacht werden, dass in dieser Zeit Baumärkte nur für Geschäftskunden geöffnet haben und es für Privatleute schwierig wird fehlendes oder nötiges Montagematerial, Verpackungen oder Zubehör zu besorgen. Ein privat organisierter Umzug kann so schnell mitten in den Arbeiten stecken bleiben.

Umzugsunternehmen bietet professionelle Lösung für Corona Umzüge

Umzugsunternehmen unterliegen bisher keinem Gewerbeverbot – auch nicht während des harten Lockdowns in Sachsen ab dem 14. Dezember. Daher können wir als Umzugsunternehmen den Umzug als Dienstleistung anbieten. Wir arbeiten dabei entsprechend der aktuellen Vorschriften mit einem Hygienekonzept und sorgen somit für die Einhaltung der Corona-Pandemievorschriften.

Nutzen Sie unsere Angebotsanfrage um ein individuelles Angebot für Ihren Umzug zu erhalten.

Ein paar Sonderfälle gibt es beim Umzug während des Covid19-Lockdowns dennoch:

  • Umzug trotz Quarantäne: Stehen Sie oder ein Mitbewohner unter Quarantäne, so ist ein Umzug nur mit Zustimmung des Gesundheitsamtes zulässig. Daher müssen Sie sich für einen Umzug in Quarantäne die ausdrückliche Erlaubnis des zuständigen Gesundheitsamtes einholen.
  • Umzug in oder aus einem innerdeutschen HotSpots: Bei den deutschen Corona-Regelungen gibt es regionale Unterschiede. Dies trifft insbesondere für HotSpots zu. Sollten Sie in ein deutsches Risikogebiet ziehen wollen oder von diesem nach Leipzig muss vorab geklärt werden, dass dies nicht gegen die regional gültigen Bestimmungen verstößt.
  • Umzug ins Ausland: Während innerdeutsche Umzüge in der Regel möglich sind, können die Corona-Regeln ausländischer Staaten hier einen Umzug verbieten. Ein Beispiel wäre, wenn das entsprechende Land eine Einreisebeschränkung für Deutschland ausgesprochen hat. Aber auch andere Fälle sind denkbar und sind vor einem möglichen Umzug abzuklären.
  • Zuzug aus dem Ausland: Wenn sie aus einem Land zuziehen möchten, für das aktuell eine Einreisebeschränkung besteht ist ein Umzug wenn nur mir ausdrücklicher Genehmigung möglich. Dabei ist zu beachten, dass die Regeln des ausländischen Staates sowie die der Bundesrepublik Deutschland eingehalten werden können. Andernfalls ist ein Umzug ausgeschlossen.
  • Sollten Sie sich in Quarantäne befinden, infiziert sein oder sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, so benachrichtigen Sie uns. Wir stimmen in diesem Fall mit Ihnen ab, ob und welche Hilfe wir Ihnen anbieten können.
2020-12-12T13:26:07+00:00 11. Dezember. 2020|Tags: , , , , |

Hinterlassen Sie einen Kommentar