Morgen ist Valentinstag und Verliebte werden schon seit Wochen an dieses Event erinnert. Mit roten Rosen, Pralinen, Geschenkgutscheinen und Schmuck wird die gegenseitige Zuneigung versichert. Ein guter Tag um über ein neues Level von Beziehung nachzudenken: den Zusammenzug.

Zwei Partner beschließen, ihr alltägliches Leben fortan gemeinsam zu verbringen und zu gestalten. Am Anfang müssen gewisse Zweifel überwunden werden. Sind wir schon so weit? Wie bringen wir unsere unterschiedlichen Bedürfnisse in Einklang? Was ist jedem Partner wichtig? Siegen Zuversicht und Sehnsucht ist es beschlossen: Wir wollen zusammen wohnen. Glückwunsch!

Let’s talk about Wohnung, baby

Nun geht die romantische Theorie in die Praxis. In welcher Lage und Preisklasse soll sich die gemeinsame Wohnung /das gemeinsame Haus befinden? Bedacht werden sollten Arbeitswege, Einkaufmöglichkeiten, Anschlüsse zum ÖPNV, die Entfernung zu Fitnessstudio, Lieblingskino, Freunden etc. Wie viele Räume sollte die Wohnung /das Haus haben? Wie hoch ist der Maximalpreis? Zahlen beide Partner den gleichen Mietanteil? Garten oder nicht? Haustiere? Kinder?

Just the way you are

Ist das passende Domizil gefunden, geht es an die Planung. Zwei Haushalte sollen zu einem verschmelzen. Da ist schon mal diplomatisches Geschick gefragt. Deine Waschmaschine oder meine? Soll die gläserne Schrankwand wirklich mit? Und wie lange hast du diese Matratze eigentlich schon? In einer gemeinsamen Begehung sollten Maße genommen und geplant werden, wo die wichtigsten Möbel und Geräte ihren Platz finden. Das kann ziemlich viel Spaß machen. Schließlich tut man es zu zweit.

Let’s move in together

Aus zwei Wohnungen wird eine. Das gute daran: die doppelte Anzahl Helfer. Das schlechte daran: die doppelte Anzahl Kisten. Ordnung und System beim Ein- und Auspacken erleichtern das Vorhaben erheblich und lassen eine korrekte Schätzung über die Größe und Anzahl der benötigten Transportfahrzeuge zu. Da jede Entscheidung im besten Fall gemeinsam getroffen wird, sollte für den Zusammenzug im Nachfeld genügend Zeit für Streichen, Installation von Geräten und Möbeln und die Einrichtung eingeplant werden.

Celebrate good times

Zusammenziehen ist ein Prozess, der trotz Sonderurlaub für den Umzug nicht in zwei Wochen abgeschlossen sein kann. Und das ist das Schöne daran. Um das Erlebnis des Zusammenziehens so angenehm und stressfrei wie möglich zu gestalten, gibt es viele Wege der Erleichterung. Fragen Sie einfach bei Profis nach. Das wichtigste allerdings kann beim Zusammenzug weder geplant und gebucht werden: Liebe.