Wieso Umzugshilfe beauftragen, wenn alles in Eigenregie scheinbar viel billiger geht? Schon die Oma wusste: wer eine Sache nicht richtig macht, macht sie zweimal. Das gilt auch für den Umzug. Wer in professionelle Hilfe investiert, spart Geld, Zeit und Nerven. Schließlich ist ein Umzug für Sie keine alltägliche Angelegenheit – für uns schon.

Wieso Umzugskartons leihen, wenn ich Bananenkisten nehmen kann?

Umzugskartons sind Umzugskartons, Bananenkisten sind Bananenkisten. Ungeeignete Verpackungen erhöhen die Gefahr der Beschädigung und sind komplizierter zu verladen. Die Fracht ist nicht ausreichend gesichert und sperriger beim Verladen. Außerdem bietet das Ausleihen den Vorteil, dass die Pappen am Ende des Umzugs wieder mitgenommen werden. So verstopfen sie nicht das neue Domizil und können ökonomisch wiederverwendet werden. Und das Ganze für einen schlappen Euro pro Stück!

Halteverbotszone? Zwei Stühle tun’s doch auch!

Nach der ersten Phase des Umzugs sind alle Beteiligten erst einmal geschafft. Dann rein ins Auto, ab an die neue Adresse und bloß schnell ausräumen. Aber hat jemand an eine geeignete Parklücke nahe der neuen Haustür gedacht? Zwei Stühle verbunden durch ein Seil sind ein bekanntes Bild. Doch eine Garantie für den begehrten Parkplatz sind sie nicht. Für eine Halteverbotszone bedarf es einer behördlichen Genehmigung. Eine gute Umzugsfirma beantragt das Halteverbot für den Kunden und sichert den freien Platz mit offiziellen Schildern für ca. 90 Euro. So kann kein dreister Parker den Platz wegschnappen und ein reibungsloser Ablauf ist gewährleistet.

Wozu Personal? Ich habe Freunde!

Dass Freunde beim Umzug mithelfen ist gang und gäbe. Dass Zusagen revidiert werden leider auch. Plötzlich sind drei der Helfer krank, haben den Termin vergessen oder sind zur falschen Adresse gefahren und man muss mit den zwei Verbliebenen missmutig Schwerstarbeit leisten. Hinzu kommt das Risiko von Unfällen und damit einher gehende Querelen mit Versicherungen. Gebuchte Profis erledigen den Job zügig und sicher. Und danach dürfen die Freunde beim Einrichten helfen und sich die obligatorische Kartoffelsuppe schmecken lassen.

Den Schrank montiere ich morgen schnell selber!

Endlich Ordnung schaffen und einräumen! Den Schrank hat man schließlich irgendwie auseinander bekommen. Jetzt wird man ihn wohl auch zusammen kriegen. Spätestens wenn Bücher und Kleidung nach zwei Wochen immer noch auf dem Fußboden liegen und der Fuß vom frustrierten Treten in die wackelnde Schrankwand gestaucht ist, wünscht man sich, man hätte von Anfang an einen Monteur hinzugezogen.


Dies sind nur einige Beispiele, die die Risiken von Sparwahn beim Umzug aufzeigen.  Mit unserer Firma organisieren sie alles aus professionell einer Hand. Vom Packservice bis zur Montage der Deckenlampen. Kalkulieren Sie hier die Kosten Ihres Umzuges: Umzugskosten berechnen. Individuell und passgenau!