Die Hausratversicherung versichert Eigentum in den eigenen Wohn- und Speicherräumen gegen Vandalismus, Raub, Blitzschlag, Frostschäden, Sturm, Hagel, Leitungswasser, Rohrschäden, Einbruch mit Diebstahl, Brand und Explosionen. Je nach Umfang des Versicherungsschutzes und der zu versichernden Fläche gibt es basale Tarife schon für wenige Euro pro Monat. Zum Hausrat zählen Einrichtungsgegenstände, Möbel, Elektronik, Spielzeug, Bargeld, Schmuck, Instrumente, Bücher, CDs usw. Erweiterungen des Versicherungsschutzes, z.B. bei Fahrraddiebstahl, können gegen einen Aufpreis vertraglich festgelegt werden.

Ein Umzug birgt für den Hausrat immer Risiken, die eine Hausratversicherung für die Dauer des Umzuges in der neuen und alten Wohnung abdeckt. Dies gilt allerdings nur, wenn die alte Wohnung nicht als Zweitwohnung weiter genutzt wird. Erst nach zwei Monaten erlischt der Versicherungsschutz für die alte Wohnung.

Wie immer gilt: Information ist alles. Teilen Sie Ihrem Versicherer Ihre Pläne mit, sobald der Umzugstermin feststeht. Ein Umzug bringt erfahrungsgemäß Veränderungen sowohl der Fläche als auch des Besitzes mit sich. Der Vertrag muss an diese neuen Gegebenheiten angepasst werden, um hundertprozentigen Versicherungsschutz zu garantieren. Ist die neue Wohnung größer, erhöht sich der Beitrag dementsprechend. Auch muss der Versicherer über die Sicherheitvorkehrungen wie Sicherheitsschlösser und -fenstergriffe unterrichtet werden, sollten derlei Bedingungen vertraglich bedingt notwendig sein. Möglich ist auch, dass sich durch den Umzug in eine andere Risikozone (festgelegt nach Postleitzahlen) eine Änderung der monatlichen Beiträge ergibt.

Während des Umzuges ist der Besitz nicht mit der Hausratversicherung versichert. Nehmen Sie die Hilfe einer Umzugsfirma in Anspruch, greift bei Schäden an Frachtgut, Transporter oder Haus die Haftpflicht der Spediteure. Voraussetzung ist, dass Sie als Kunde in keiner Weise an den Schäden mitverantwortlich sind. Kommt es beispielsweise aufgrund von schlecht gepackten Kartons zu Schäden, liegt eine Teilschuld bei Ihnen und die Firma muss dafür nicht aufkommen. Eine Umzugsfirma haftet mit 620 Euro pro Kubikmeter für das Frachtgut. Überschreitet Ihr Eigentum diesen Wert deutlich, sollten Sie über eine zusätzliche Transportversicherung nachdenken. Informieren Sie sich im Falle empfindlicher oder besonders teurer Transportstücke bei Ihrer Umzugsfirma bezüglich eventueller Haftungsauschlüsse.