Fernumzüge erfordern aufgrund der weiteren Distanzen und – falls der Umzug ins Ausland erfolgt – mehr bürokratischen Aufwand als der Umzug innerhalb einer Stadt. Während in der näheren Umgebung noch kurze Fahrten und Transporte zwischen neuer und alter Wohnung möglich sind, fallen diese bei weiteren Entfernungen schnell ins Gewicht – nervlich wie finanziell.

Fernumzüge sind kein Spaziergang

Hinzu kommt, dass ein überregionaler Umzug das richtige Fahrzeug, angemessenes Verpackungsmaterial und einen routinierten Fahrzeugführer erfordert. Gerade bei Fernumzügen bietet sich bei kostbarem Frachtgut eine Transportversicherung an.

Ziemlich viel zu beachten! Clever also, den Mammutanteil der Arbeit einem erfahrenen Umzugsunternehmen zu überlassen. Zwar ist ein Umzug in Eigenregie billiger. Dafür zahlt man mit Zeitverlust und Nerven. Wüst weiß, was es bei einem Fernumzug innerhalb Deutschlands und der EU zu beachten gilt.

Nur nichts vergessen!

Ein Fernumzug innerhalb der EU ist heute dank offener Grenzen und gelockerter Zolleinschränkungen zumindest formal kein Problem mehr. Dennoch gibt es bei einem Umzug ins Ausland durch An-und Ummeldung bei Behörden, Versicherung & Co. viel zu beachten. Unsere verlinkten Artikel helfen Ihnen, den Überblick zu behalten.

Ein privater Fernumzug muss selbst bezahlt werden, wohin gegen ein Mitarbeiterumzug in den meisten Fällen zwischen Firma und Umzugsunternehmen geregelt wird. Die verursachten Kosten (Umzugsunternehmen, Zwischenlagerung, übergangsweise Wohnungen) bleibt den Angestellten erspart. Firmenumzüge stellen einen größeren logistischen Aufwand dar und werden gemeinhin von Profis organisiert, um ein nahtloses Weiterarbeiten zu ermöglichen.

Wie bei allen Umzügen gilt bei Fernumzügen umso mehr: eine gute voraus schauende Planung ist das A und O. Im neuen Domizil stehen meist keine Vertrauten, Freunde und Nachbarn zur Verfügung. Wird etwas vergessen, ist das bei einer längeren Distanz schnell ein unliebsames Hindernis. Besonders wichtig ist es, die reibungslose Ankunft des Umzugsautos mit einer Halteverbotszone sicherzustellen. Ein rechtzeitig beantragter Nachsendeauftrag sorgt dafür, dass sämtliche Post im neuen Briefkasten landet.

Erstellen Sie Ihre persönliche Checkliste

Bietet die neue Wohnung durch fehlender Keller oder Dachboden weniger Platz, können Möbel und Hausrat preisgünstig in eine Zwischenlagerung (Self Storage) gegeben werden. Besonders aufregend ist ein Fernumzug für Kinder, die sich in der neuen Umgebung, Kindergarten und Schule erst einleben müssen. Lesen Sie hierzu unseren Artikel Umzug mit Kindern. Da die neue Wohnung in der Ferne nur einmal besichtigt werden kann, sollten alle Formalia beachtet und Protokolle und Verträge gründlich vor Unterzeichnung geprüft werden. Das betrifft auch die Übergabe der alten Wohnung. Zu diesem Thema empfehlen wir unsere Artikel zur Wohnungsübergabe beim Auszug und die Anleitung zur Wohnungsbesichtigung.

Unumgänglich ist das richtige Verpacken Ihres Besitzes, das wir hier im Artikel Richtig packen erklären. Bei einer längeren Fahrt und im Falle eines Umzuges in andere klimatische Verhältnisse sind besonders Lebewesen wie Pflanzen und Tiere, als auch sensible elektronische Geräte korrekt zu sichern.

Es bietet sich an, alle Schritte in einer großen Checkliste chronologisch zu sortieren und schrittweise abzuarbeiten, um dem Fernumzug entspannt entgegen zu blicken.